Posted on Schreib einen Kommentar

Ausflug nach Deventer

Hallo ihr Lieben,

im Januar voll Energie ins neue Jahr gestartet, war es gefühlt doch so, dass seit Weihnachten ständig Erkältungen und kleinere und größere Wehwehchen die ganze Familie durchzogen. War das Eine ausgestanden, kam etwas Neues… wir kamen nicht zur Ruhe.

Und so war es doch wieder Erwarten eher unspektakulär im Januar. Die Aufträge im Atelier waren aber so zahlreich, das an neue Umsetzungen leider noch nicht zu denken war. Und bevor ich schon wieder zur nächsten Geschäftsreise aufbreche, möchte ich euch doch noch den Reisebericht des letzten Ausflugs hier lassen.

Im Januar stand dann nämlich schon ein Highlight an: der jährliche Ausflug zu meinem Großhandel in Deventer, Niederlande. Wie schon im letzten Jahr habe ich mich sehr auf den Tag bei Rhinetex gefreut und wurde nicht enttäuscht. Als Reisebegleitung hatte ich dieses Mal meine Mama dabei und wir haben uns ein kleines Wellness-Wochenende gegönnt. Entspannte Anreise, ein klein wenig shoppen und bummeln, ein tolles Abendessen und ein Plausch zum Ausklingen im Hotel. So kann man den Alltag mal ein paar Stunden vergessen und ein wenig abschalten. Und dabei auch wieder neue Energie tanken.

Die haben wir dann am nächsten Tag bei einem spannenden, interessanten und teuren 😉 Tag auch gleich gebraucht. Neben dem Stoffe-Stöbern und natürlich auch Vorräte-Auffüllen haben wir auch wieder die tollen Buden und Stände bestaunt, die sehr liebevoll aufgebaut waren.

Und einen wunderbaren Vortrag mit 2 tollen Frauen durften wir auch hören: Brigitte Heitland von Zen Chic und Janet Clare haben einen kurzweiligen Einblick in ihre Arbeit gegeben und uns an ihrem Prozeß der Entwicklung teilhaben lassen, wie eine Serie mit vielen verschiedenen Motiven und Stoffen für Moda entsteht, produziert wird und welche Geschichte und Geschichten dazu gehören.

Voll bepackt mit neuen Stoffen, vielen Anregungen, Erinnerungen an nette Kollegen-Gespräche und auch ein wenig überwältigt sind wir dann nach unserem Kurztrip wieder nach Hause gefahren. Und bald gibt es auch schon die ersten Neuigkeiten aus den Schätzen, die wir mitgebracht haben. Und wohin mich die nächste Geschäftsreise verschlägt, das verrate ich euch dann auch bald.

Seid für heute lieb gegrüßt,

eure Jennifer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.