[BOM 2017] Dresden Plate Block

Hallo ihr Lieben,

heute ist der letzte Tag im April und während andere den Tanz in den Mai planen, nähe ich noch meinen Monatsblock fertig.

In diesem Monat gibt es eine „Dresden Plate“ und die liebe Andrea von der Quiltmanufaktur hat uns dieses Mal in die Geschichte mitgenommen und auch wunderbar in ihrem Tutorial erklärt, wie man den tollen Block nähen kann. Wer mag, klickt hier bei ihr vorbei.

16Für den April habe ich mich dann für Punkte entschieden. Bei der Anleitung von Andrea gab es eine Papierschablone zum Ausdrucken oder bei den Online-Shops der „6 Köpfe“ konnte man auch ein Lineal bestellen.

Da ich aber schon im Besitz eines Dresden Plate Rulers bin, wollte ich gerne diesen verwenden. Ich habe ihn grob mit der ausdruckbaren Version verglichen und der Winkel ist ein klein wenig anders, aber dennoch genauso gut verwendbar. Also habe ich statt der Originalvorlage meinen Dresden Plate Ruler verwendet.

Durch den anderen Winkel hat mein Dresden Plate nun mehr Blätter als das Original, aber rund ist rund und mir gefällt er so auch richtig gut.

17Ich habe die beiden Hauptstoffe immer abwechselnd genäht und am Schluss dann die Qual der Wahl für den Kreis in der Mitte. Aber da bin ich auch ganz einfach bei den Punkten geblieben und so kommt auch der grüne Stoff immer wieder in den verschiedenen Monatsblöcken vor.

Appliziert wird bei den „6 Köpfen“ von Hand, wer mag. Wer das nicht mag, kann natürlich auch mit der Nähmaschine applizieren und das habe ich in diesem Fall auch getan, obwohl ich sonst gern mit der Hand nähe. Auf den grauen Hintergrund habe ich mit grauem Garn ganz nah am Rand mit einem Geradstich den Dresden Plate aufgenäht.

Danach den Innenkreis: ich habe mir eine Schablone nach Augenmaß-Größe mit dem Zirkel gemacht und diesen dann erst einmal direkt auf den grünen Stoff übertragen. Dann Pellon (das ist eine aufbügelbare Einlage) auf die Rückseite genäht und durch die Wendeöffnung im Pellon gedreht und aufgebügelt. Auch hier dann wieder ganz knappkantig aufgenäht.

Und schon war er fertig, mein Dresden Plate Monats-Block:

18Damit die Bilder einheitlich sind, habe ich auch diesen Block auf dem grauen Hintergrund fotographiert. Nicht unbedingt die beste Idee, da der Block selbst auch grau ist. Aber man kann es sicher trotzdem sehr gut erkennen. Und da es sich bei dem tollen Quartett anbietet, habe ich noch einmal alle 4 bisherigen Blöcke für euch auf einem Bild:

20

Und die ersten 4 Monate sind schon geschafft. Morgen geht es schon mit dem Mai weiter. Immer alles auf den letzten Drücker……….. und dabei war es garnicht so: denn die Blätter habe ich schon vor 2 Wochen genäht, nur das applizieren auf den Hintergrund und die Entscheidung für den Stoff in der Mitte haben mich wieder extrem ausgebremst. Aber den Ehrgeiz, den Block noch im April zu schaffen, den hatte ich dann doch 🙂

Seid für heute lieb gegrüßt,
eure Jennifer

 

Links:

6 Köpfe – 12 Blöcke -> der April-Block bei Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *